Ernährung von Graupapageien

Nun ein paar nützliche Tipps zur gesunden Ernährung der Graupapageien.

Checkliste

  • täglich frisches Wasser
  • täglich frisches Obst/Gemüse
  • täglich frische Körner
  • Kalziumquelle immer zur Verfügung
  • einmal die Woche tierische Eiweiße
  • ein- oder mehrmals die Woche frisch gekeimte Körner
  • einmal die Woche Grünzeugs (Kräuter, Löwenzahn, Vogelmiere etc.)
Graupapageien beim Fressen
Da Graupapageien schnell zur Fettleibigkeit neigen, ziehen sie immer Körnermischungen vor. Leider enthalten diese oft viel Fett (Sonnenblumenkerne, Nüsse etc.). Deshalb sollten Körner immer in kontrollierter Menge gegeben werden. Oft ist es besser immer nur eine Futtermöglichkeit anzubieten, also nur Obst oder nur Körner und später am Tag umgekehrt.
Grundsätzlich sollten Sie keine Experimente wagen. Kennen Sie selbst eine Frucht nicht, geben Sie diese auch nicht den Tieren. Salz, Gewürze, Zucker usw. sind keine Leckereien! Diese können für die Grauen töglich sein. Also Finger weg von Dingen, die diese enthalten (Schokolade, gesalzenes Fleisch usw.).

Finger weg von:

Schokolade, Salz, Gewürzen, Avocados, Rababer, Koffein, Tabak (Zigarettenstummel), Speiseresten, Kerne der gefütterten Obstsorten


CMS-System by DeKey.de