Fortpflanzung von Graupapageien

BabysGraupapageien suchen sich einen Partner fürs Leben. Nach ca. 2-4 Jahren werden sie geschlechtsreif. Bis allerspätestens dahin sollte ein Artgenosse an der Seite sitzen, um zu verhindern, dass der Partner fürs Leben die menschliche Bezugsperson wird.

Wenn sich ein Paar Artgenossen gefunden haben, brüten die Elternvögel 1-2 mal im Jahr in Baumhöhlen / Brutkästen. Das Weibchen legt 2-4 Eier und brütet ca. 4 Wochen. In dieser Zeit bewacht das Männchen das Nest und versorgt das Weibchen mit Nahrung.

Babys2Nach dem Schlüpfen kümmern sich beide Elterntiere um den Nachwuchs. Nach ca. 3 Monaten werden sie flügge und können eigenständig Futter aufnehmen. Es dauert dann nicht mehr lange und die ersten Flugversuche beginnen.

Fakten:

  • Partner fürs Leben
  • nach 2-4 Jahren geschlechtsreif
  • brüten 1-2 mal im Jahr
  • brüten in Baumhöhlen und Brutkästen
  • 2-4 Eier
  • Brutzeit ca. 4 Wochen
  • nach ca. 3 Monten futterfest

Achtung! Um Graupapageien züchten zu dürfen, benötigen Sie eine Zuchtgenehmigung, sonst machen Sie sich strafbar. Eine Zuchtgenehmigung erhält man beim zuständigen Veterinäramt ihres Landkreises.



CMS-System by DeKey.de