Züchter oder Zoohandlung

Kauf beim Züchter

Wir haben 2 unserer Graupapageien von einem Züchter. Grundsätzlich haben wir uns vorher die Bedingungen angeschaut, wie der Züchter die Jungen großzieht bzw. und wie die Elterntiere gehalten wurden.

Nur wenn man das Vertrauen in den Züchter gefunden hat, sollte man bei diesem kaufen. Merkt man, dass ein Züchter die Sache nur des Geldes wegen macht - Finger weg!

Viele Züchter verkaufen die Jungtiere direkt an Zoohandlungen bzw. Großhändler. Sie bekommen hierfür deutlich weniger Geld als beim Privatverkauf. Die Züchter sind jedoch durch die Abnahme vom Großhändler meist sicher, dass alle Graupapageien verkauft werden. Auch ist ein Verkaufsgespräch zwischen Züchter und Großhändler Sekundensache. Beim Privatverkauf dauert es schnell mal eine Stunde. Dennoch wird der Graupapagei in der Zoohandlung mehr kosten.

Kauf in der Zoohandlung

Problematisch beim Kauf in der Zoohandlung ist, dass man nicht wirklich weiß, unter welchen Bedingungen der Graupapagei aufgezogen wurde. Sie wissen z.B. nicht, ob er mit Kindern aufgezogen wurde und damit keine Panik bei Kleinkindern besitzt. Auch das simple Staubsaugen kann später Panik beim Vogel ausrichten, weil er es nicht kennt. Der Züchter wird solche Sachen meist bereits bei der Aufzucht antrainieren. Wissen kann man es nur, wenn man den Züchter kennt.

Beim Kauf in der Zoohandlung achten Sie in jedem Fall darauf, dass Sie ein Jungtier erwerben und nicht einen älteren Vogel, der vielleicht bereits einen Vorbesitzer hatte. Einen solchen finden Sie auch im Tierheim. Ab dem 1. Lebensjahr kann man das Alter kaum noch am Aussehen erkennen. Wie Sie dies erkennen, haben wir im Punkt "beim Kauf" erläutert.

Abgabevögel kaufen

Eine Frage jedoch an dieser Stelle:
Kommt für Sie eine Anschaffung eines Graupapageien, der von einem anderen Halter aus "Zeitmangel" abzugeben ist (Abgabevogel) auch in Frage? Diesen Tieren würden Sie sehr helfen!



CMS-System by DeKey.de